Schwarze Butterlinsen

1 EL Kokosöl oder Butterschmalz
ca. 250g schwarze Linsen (muss man nicht einweichen, aber gründlich waschen)
1 Knoblauchzehe, 1 kleine Zwiebel - fein hacken
1 Scheibe frischen Ingwer - fein hacken
½ EL Kreuzkümmel, ca. 3 Stk. Kardamonkapseln, 1 TL Koriander, ½ TL Zimt, ½ TL Nelkenpulver, etwas Chilipulver
oder anstelle der einzelnen Gewürze 1-2 EL Garam Masala
etwas Salz
Wasser
ca. 300-400 ml Tomatensaft (Püree)
etwas Curcuma, gehackte Petersilie
1 großes Stück Butter
2-3 EL Schlagobers oder Soja- bzw. Hafercuisine

Butterschmalz oder Kokosöl in einer Pfanne (am besten Wok) erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kurz anrösten, die Linsen und die Gewürze zugeben.
Mit Wasser gut bedecken und weich kochen, immer wieder umrühren. Wenn die Linsen gut weich sind den Tomatensaft dazu gießen und aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen, Curcuma und Petersilie unterrühren und zuletzt mit Butter und Schlagobers (oder Cuisine) verfeinern.

Wirkung nach TCM:

Schwarze Linsen stärken die Energie von Nieren und Herz und sind allgemein Qi und Blut stärkend. Zwiebel und Knoblauch sind wärmend und unterstützen das Yang.
Koriander, Kardamon, Zimt, Nelkenpulver, Kreuzkümmel,.bzw. Garam Masala sind wärmende Gewürze, die das Qi und das Yang anregen und Kälte vertreiben, ganz besonders gilt das für Chilipulver, deshalb nicht zu viel davon verwenden
Tomatensaft stützt das Yin, bildet Körpersäfte und beseitigt Trockenheit.
Butter, Schlagobers stärkt Qi, Yin und Blut.

Zurück zur Übersicht